Von den Besten lernen

Die DEUTSCHE STIFTUNG KRANKE NEUGEBORENE unterstützt Projekte, die es Einrichtungen ermöglicht, ihre Erfahrungen auszutauschen und nachhaltig voneinander zu lernen.

Wissen verfügbar machen – Neonatologie im Detail


Alle an der Betreuung Früh- oder kranker Neugeborener Beteiligten haben das Ziel, die Versorgung entsprechend aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zu gewährleisten. Voraussetzungen dafür sind neben einer umfangreichen, klinisch orientierten Forschung auch systematische Untersuchungen zu klar umrissenen Fragestellungen.


Der Weitergabe und Anwendung dieses Wissens sind jedoch in der täglichen Praxis enge Grenzen gesetzt. Klassische Lehrbücher geben einen hervorragenden Überblick über und Einstieg in das Fach; können jedoch nicht immer zu jedem Thema den aktuellsten Stand darstellen; darüber hinaus sind sie für Eltern bzw. nicht-ärztliche Fachgruppen häufig nur schwer verständlich. Übersichtsartikel in Fachzeitschriften fassen zwar den aktuellen Stand der Wissenschaften gut zusammen, haben jedoch oft nur einen sehr engen thematischen Fokus.


Eine allgemeinverständliche Zusammenfassung der aktuellsten Forschungsergebnisse zu einem Krankheitsbild – begleitet von einer kritischen Bewertung und Schlussfolgerungen für die klinische Praxis – fehlt häufig; der eng umschriebene Leserkreis lässt eine entsprechende Publikation aus verlagsökonomischen Gründen wenig interessant erscheinen.


Mit Neonatologie im Detail unterstützt die DEUTSCHE STIFTUNG KRANKE NEUGEBORENE ein Projekt, dessen Ziel darin besteht, neonatologisch relevante Themen zu bearbeiten, den betreffenden aktuellen Wissensstand zusammenzufassen, kritisch zu bewerten und Schlussfolgerungen für die klinische Praxis zu ziehen.

 

Bereits erschienen

Band 1 Perinatale Asphyxie und Hypothermiebehandlung

Band 2 Erstversorgung im Kreißsaal

Band 3 Psychologisch-sozial medizinische Versorgung von Eltern Frühgeborener

Band 4 Entlassungsvorbereitungen und ambulante Betreuung Frühgeborener

Weitere Themen in Vorbereitung

Chronische Lungenerkrankung des Frühgeborenen

Praktische Aspekte der psychologisch-sozialmedizinischen Versorgung Frühgeborener

Neonatale Stammzelltherapie

PDF Download: Broschüre - Neonatologie im Detail

Gern können Sie die Bücher aus der Reihe Neoanatologie im Detail über die DEUTSCHE STIFTUNG KRANKE NEUGEBORENE beziehen, die Ihnen die Stiftung kostenlos zur Verfügung stellt. Die Versand- und Bearbeitungsgebühren je Exemplar betragen € 3,92 und setzen sich aus 2,75 € für den Versand sowie 0,42 € Transaktions- und 0,75 € Bearbeitungsgebühren zusammen.

Gerne können Sie mit einer zusätzlichen Spende die Produktion weiterer Bücher unterstützen.

 

Band 1 Perinatale Asphyxie und Hypothermiebehandlung

Buch1

Der vorliegende erste Band behandelt die perinatale Asphyxie, die weltweit für etwa ein Viertel aller neonatalen Todesfälle verantwortlich ist, und stellt die therapeutischen Interventionen zur Minimierung asphyktischer Schäden vor.

Im Mittelpunkt steht die Hypothermiebehandlung; denn in mehreren Studien konnte gezeigt werden, dass bei Kindern, die unter der Geburt einen Sauerstoffmangel erlitten, durch das Senken der Körpertemperatur mögliche neurologische Folgeschäden verringert werden können.



Band 2 Erstversorgung im Kreißsaal

Buch2

Der zweite Band der Reihe Neonatologie im Detail behandelt die Erstversorgung im Kreißsaal. Fast 60 Jahre nach der bahnbrechenden Publikation von Virginia Apgar 1952 („Apgar-Score“) ist es an der Zeit zu untersuchen, welche Gültigkeit der Ansatz Apgars heute noch hat. Inzwischen ist nicht nur ein neues Fachgebiet – die Neonatologie – entstanden und hat sich die Überlebensrate Neugeborener dramatisch erhöht. Die Erstversorgung Neugeborener wurde seitdem auch in einer Vielzahl von Publikationen kritisch diskutiert. Daraus sollen dem Leser Argumente geliefert werden, die ein individuelles praktisches Vorgehen nach Abwägen von Vor- und Nachteilen erlauben.



Band 3 Psychologisch-sozial medizinische Versorgung von Eltern Frühgeborener

Buch3
Der dritte Band der Reihe Neonatologie im Detail beschreibt die Anforderungen an einen neuen Bereich der Versorgung von Familien zu früh geborener und kranker neugeborener Kinder, welcher die Versorgungsqualität verbessert und die Elternberatung, Elternschulung sowie das Entlassungsmanagement einschließt. Aufgezeigt wird, wie durch psychologisch-sozial medizinische Maßnahmen
• die Eltern besser in die medizinischen Abläufe der Station
integriert,
• die vorhandenen Ängste und Stress der Eltern abgebaut,
• die frühe Eltern-Kind-Bindung gestärkt und somit
• die kognitive und psychische Entwicklung insbesondere des
zu früh geborenen Kindes gefördert werden können.



Band 4 Entlassungsvorbereitungen und ambulante Betreuung Frühgeborener

Buch4
Die strukturierte Entlassungsvorbereitung und ambulante Weiterbetreuung von Frühgeborenen ist wichtig für die zukünftige Entwicklung dieser Kinder. Neonatologisches Zentrum, Kinderärzte und nicht zuletzt die Eltern sollten dabei wie ein eingeübtes Team zusammenspielen, um das Beste für das zu früh geborene Kind zu erreichen. Dieses Buch kann ihnen dabei helfen. Ausgehend von den möglichen Langzeitproblemen Frühgeborener, gibt es Empfehlungen für effektive Vorsorge- und Präventionsmaßnahmen, beschreibt die notwendigen Nachuntersuchungen und erklärt die Zielstellungen und Anforderungen an die strukturierte ambulante Nach- und Weiterbetreuung zu früh geborener Kinder.